Bild
DIE STADT DER SCHLÖSSER UND GÄRTEN BEGRÜSST DAS NEUE B&B HOTEL POTSDAM ...ORBIS PCC statt Excel: L’Orange integriert Produktkostenkalkulation komplett ...Stabiles Wachstum: Ceresana untersucht den Weltmarkt für Kunststoffe in der ...Grünes Wachstum: Ceresana veröffentlicht neuen Report zum Weltmarkt für ...
RESSORTS
139414 Artikel
Android APPS (Neu)
Auto und Motorrad
Bildung und Weiterbildung
Energie und Umwelt
Freizeit
Gesundheit
Immobilien
Industrie und Hightech
IPad APPS (Neu)
IPhone APPS (Neu)
IT und Software
Karriere und Beruf
Kultur
Kunst
Lifestyle
Logistik, Transport und Verkehr
Marketing und Vertrieb
Marktforschung und Consulting
Medien
Medien und Telekommunikation
Mode
Musik, TV, Kino
Politik
Ratgeber Recht
Sport
Tourismus, Reise und Freizeit
Vereine und Verbände
Vermischtes
VIP - Künstler
Wirtschaft
Wissenschaft
Wohnen, Bauen, Garten

FeetBurner


Facebook Add


Unique Content
Bild

Bild
 


28.12.2015 10:37 | Wirtschaft | zurück

Berufsunfähigkeitsversicherung kündigen oder wechseln


 

Das Kündigen der Versicherung ist eine Möglichkeit, wenn die Kunden unzufrieden sind. Der Nachteil einer Kündigung ist jedoch, dass auch sämtliche Ansprüche verloren gehen. So ist in den meisten Fällen der Wechsel der BU-Versicherung sehr viel günstiger als das endgültige Kündigen. Alle wesentlichen Informationen rund um die Berufsunfähigkeitsversicherung und der möglichen Kündigung unter www.bu-vergleichsberichte.de/berufsunfaehigkeitsversicherung-kuendigen.

Warum Versicherte kündigen

Einer der häufigsten Kündigungsursachen ist die Nichtübernahme von Leistungen und die zu teuren Beiträge einer Berufsunfähigkeitsversicherung. Es gilt je nach Ursache eine andere Kündigungsfrist. Kündigt der Versicherungsnehmer auf Grund einer verweigerten Leistung, kann eine außerordentliche Kündigung vorgenommen werden. Das bedeutet, dass nicht bis zu Ende des Versicherungsjahres gewartet werden muss. Die Kündigungsfrist liegt in der Regel bei einem Monat.

Ordentliche Kündigungsfrist einer Berufsunfähigkeitsversicherung

Wer seinen Tarif ordentlich kündigen möchte, weil die Beiträge nicht mehr aufgebracht werden können oder ein anderer Grund vorliegt, der kann jeweils drei Monate vor Ende des Versicherungsjahres kündigen. Das Kündigungsschreiben sollte in schriftlicher Form beim Versicherer eingehen. Der Vertrag und die Vertragsnummer sollten immer mit angegeben werden.

Der Wechsel der BU Versicherung

In den meisten Fällen lohnt sich der Wechsel der Versicherungsgesellschaft. In günstigen Fällen wird indes auf die Gesundheitsprüfung durch den Versicherer verzichtet. Das gilt nicht nur bei der selbstständigen Berufsunfähigkeitsversicherung, sondern auch bei der Zusatzversicherung in der Bezeichnung BUZ-Berufsunfähigkeit. Der Versicherer bietet neben der Rente im Falle einer Berufsunfähigkeit auch eine Lebensversicherung für die Angehörigen an. Bestimmte Vorerkrankungen können zu einer Erhöhung der Beiträge führen. Das gilt sowohl bei einer Lebensversicherung als auch eine Berufsunfähigkeitsversicherung.

Prozessquoten geben Aufschluss über Qualität

Der unabhängige Branchendienst map-Report untersucht die geführten Leistungsprozesse der Versicherungen. Die Prozessquote gibt Auskunft über die Prozesse auf 100 Leistungsanträge. Besonders gut abgeschnitten hat die Hamburg Mannheimer Versicherung, die jetzt in den Ergo Konzern übertragen worden ist.


Auf diesem Artikel werden einige Fakten angebraucht, welche einen Versicherten dazu bewegen eine BU-Police zu kündigen oder den Anbieter zu wechseln. 


Lange & Lange GbR
Lange,Martin
Paul-Oestreich-Straße 6
13086 Berlin
https://www.bu-vergleichsberichte.de
kontakt[at]pkv-testbericht.de




Suchbegriffe: Police Berufsunfähigkeitsversicherung


Permanentlink short: http://www.onejournal.de/152942.html
Permanentlink long: http://www.onejournal.de/item/wirtschaft/6/20151228568110f1e4441-pr79406.html

Diese Pressemitteilung bookmarken:


Weitere Pressemeldungen aus der Rubrik: Wirtschaft: