Bild
DIE STADT DER SCHLÖSSER UND GÄRTEN BEGRÜSST DAS NEUE B&B HOTEL POTSDAM ...ORBIS PCC statt Excel: L’Orange integriert Produktkostenkalkulation komplett ...Stabiles Wachstum: Ceresana untersucht den Weltmarkt für Kunststoffe in der ...Grünes Wachstum: Ceresana veröffentlicht neuen Report zum Weltmarkt für ...
RESSORTS
139414 Artikel
Android APPS (Neu)
Auto und Motorrad
Bildung und Weiterbildung
Energie und Umwelt
Freizeit
Gesundheit
Immobilien
Industrie und Hightech
IPad APPS (Neu)
IPhone APPS (Neu)
IT und Software
Karriere und Beruf
Kultur
Kunst
Lifestyle
Logistik, Transport und Verkehr
Marketing und Vertrieb
Marktforschung und Consulting
Medien
Medien und Telekommunikation
Mode
Musik, TV, Kino
Politik
Ratgeber Recht
Sport
Tourismus, Reise und Freizeit
Vereine und Verbände
Vermischtes
VIP - Künstler
Wirtschaft
Wissenschaft
Wohnen, Bauen, Garten

FeetBurner


Facebook Add


Unique Content
Bild

Bild
 


18.11.2015 13:07 | Wirtschaft | zurück

Immobilienexperte Thomas Filor aus Magdeburg: Die beliebten Küstenregionen


Wie der Immobilienmarkt an der Küste boomt


Magdeburg, 18.11.2015. Immobilienexperte Thomas Filor macht auf aktuelle Ergebnisse des Immobilienverbandes Deutschland (IVD) aufmerksam, laut denen der Immobilienmarkt an der Küste boomt. So nimmt vor allem in Rostock und Schwerin die Nachfrage nach Wohnraum zu. „Solch eine hohe Nachfrage wirkt sich schnell auf die Preise aus“, erklärt Immobilienexperte Thomas Filor aus Magdeburg. Laut IVD verteuerten sich Baugrundstücke, Einfamilienhäuser und Eigentumswohnungen um 5 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. „Selbstverständlich gibt es Unterschiede zwischen diesen beiden, größeren Städten, welche auch Universitätsstädte sind, und den kleineren Ferienorten am Wasser“, so Thomas Filor weiter. In den Ferienorten sei laut IDV sogar mit stabilen, teil auch sinkenden Preisen, zu rechnen. Die Hansestadt Rostock verzeichnete mit 10 Prozent die stärksten Preissteigerungen. So zahlen Käufer in Rostock laut IVD für einen Quadratmeter Eigentumswohnung in guter Lage mit guter Ausstattung 1300 Euro, in Toplagen vereinzelt 4000 Euro.

In Schwerin zahlt man hingegen 1550 Euro pro Quadratmeter, in Bad Doberan 2600, in Heringsdorf 3800 Euro, in Neubrandenburg und der Studentenstadt Wismar 1300 Euro je Quadratmeter. Im sehr beliebten Urlaubsort Warnemünde seien es 3000 Euro – in Toplagen sogar bis zu 8000 Euro pro Quadratmeter. „Interessant ist, dass der Immobilienmarkt in Norddeutschland erst in den letzten Jahren so einen Boom erlebt hat“, so Thomas Filor. Des Weiteren ermittelte der IVD die Preise für gebrauchte freistehende Einfamilienhäuser in einer guten Lage und 150 Quadratmeter Wohnfläche. An der Spitze steht hier, mit großem Abstand, Warnemünde (525 000-600 000 Euro), gefolgt von Rostock (320 000 Euro und Schwerin (250 000 Euro). In kleineren Ortschaften wie Graal-Müritz kostet solch eine Immobilie durchschnittlich 170 000 Euro und in Neubrandenburg 190 000 Euro. „Was sich allerdings in diesen Regionen auch bemerkbar macht ist die Tatsache, dass viele Eigentumswohnungen nicht mehr als Ferienwohnungen vermietet werden dürfen“, sagt Thomas Filor abschließend.


Der Immobilienexperte Thomas Filor ist seit rund 20 Jahren in der Immobilienwirtschaft tätig. Schwerpunkt sind denkmalgerechte Sanierungen von Wohnimmobilien. Besonderer Wert wird dabei auf die Erhaltung kulturhistorisch bedeutsamer Immobilien gelegt. Dabei werden bevorzugt Objekte in Magdeburg und Leipzig erworben, die kernsaniert werden müssen. 


Thomas Filor
Filor,Thomas
Lennéstraße 11
39112 Magdeburg
http://www.thomas-filor-thomasfilor.blogspot.de/
info[at]eh-filor.de




Suchbegriffe: Thomas Filor Filor Magdeburg Immobilienexperte Küstenregionen


Permanentlink short: http://www.onejournal.de/152710.html
Permanentlink long: http://www.onejournal.de/item/wirtschaft/6/20151118564c781cc6ae0-pr12614.html

Diese Pressemitteilung bookmarken:


Weitere Pressemeldungen aus der Rubrik: Wirtschaft: