Bild
Barberyn Ayurveda Resorts/Sri Lanka: Sommerangebot mit 50 Prozent Ermäßigung ...Gemeinsamer Stand – besseres Standing: Frankreichs Firmen mit der EuroShop ...Olaf Haubold: Die Rechtsform der Genossenschaft bietet im Crowdfunding und ...Kleine Biker ganz groß – Razor bringt elektrischen Vorschulroller Lil‘ES ...
RESSORTS
140074 Artikel
Android APPS (Neu)
Auto und Motorrad
Bildung und Weiterbildung
Energie und Umwelt
Freizeit
Gesundheit
Immobilien
Industrie und Hightech
IPad APPS (Neu)
IPhone APPS (Neu)
IT und Software
Karriere und Beruf
Kultur
Kunst
Lifestyle
Logistik, Transport und Verkehr
Marketing und Vertrieb
Marktforschung und Consulting
Medien
Medien und Telekommunikation
Mode
Musik, TV, Kino
Politik
Ratgeber Recht
Sport
Tourismus, Reise und Freizeit
Vereine und Verbände
Vermischtes
VIP - Künstler
Wirtschaft
Wissenschaft
Wohnen, Bauen, Garten

FeetBurner


Facebook Add


Unique Content
Bild

Bild
 


Foto
25.01.2017 15:30 | Vereine und Verbände | zurück

Honig aus aller Welt in Bergedorf


Hamburg-Bergedorf, 23.1.2017. Offensichtlich lieben die Deutschen Honig. Denn nirgendwo auf der Welt wird so viel Honig verzehrt wie bei uns. Die einheimischen Bienen können daher gar nicht so viel Honig produzieren, wie der Verbraucher verlangt. Daher werden 80 % des in Deutschland gehandelten Honigs importiert. Doch durch das weltweite Bienensterben ist unser Honigkonsum bedroht. Der Weltladen Bergedorf zeigt daher am 27. Januar die NDR-Reportage „Die Bienenretter“ und der Imkerverein Bergedorf und Umgebung wird über die Imkerei vor Ort berichten. Bei der anschließenden Honigverkostung können die Teilnehmer Honigsorten aus dem Fairen Handel aus aller Welt kosten.

 

Rund 1,2 Kilogramm Honig von unterschiedlichen Bienenvölkern aus aller Welt werden pro Kopf und Jahr in Deutschland verspeist. Doch die kleinen Honigproduzenten können noch mehr als nur Honig zu produzieren: Etwa ein Drittel unserer Nahrung hängt von Pflanzen ab, die von Bienen bestäubt werden. Aber die Bienen haben es heute nicht immer leicht. Honigbienen leiden unter vielen Umwelteinflüssen wie z. B. starker Pestizidbelastung, der Varroamilbe, Viren und Nahrungsmangel. Als Folge sterben immer mehr Bienenvölker weltweit - und auch in Deutschland.

 

Aus diesem Anlass dreht sich am Freitag, den 27. Januar 2017 ab 19.00 Uhr im Weltladen in der Bergedorfer Schloßstraße 33 alles um das Thema Bienen und Honig. Zunächst wird die NDR-Reportage die „Die Bienenretter“ gezeigt. Der Film berichtet von zwei Imkern aus Mecklenburg-Vorpommern. Ihre Imkerei ist von Rapsmonokulturen umgeben, die nach der Blüte keine Nahrung mehr liefern. Im Sommer 2014 wären ihre Bienen beinahe verhungert. Jetzt haben die beiden den Monokulturen, Parasiten und der Pestizidbelastung den Kampf angesagt.

 

Zusätzlich wird Ulrich Bick, Vorsitzender des Imkervereins Bergedorf und Umgebung, an diesem Abend im Weltladen zu Gast sein. Er wird Fragen zum Thema Bienen und Imkerei beantworten und aus seiner Erfahrung mit Bienen in Bergedorf und Umgebung berichten.

 

Um sich ein Bild von den verschiedenen Honigsorten zu machen, lädt der Weltladen zudem im Anschluss an eine Honigverkostung ein, bei der unterschiedliche Sorten vorgestellt werden, die alle über den Fairen Handel zu uns kommen. Fairer Honig aus aller Welt will keine Konkurrenz zu deutschem Honig sein. Da die deutschen Imker nur ca. 20 % des Honigbedarfes in Deutschland decken können, wird der größte Teil unseres Honigs aus Argentinien und Mexiko importiert. Oft sehen die Imker in diesen Ländern aber nur wenig von dem erzielten Gewinn, weil der Honig auf dem Weg zu uns viele Zwischenhändler durchläuft.

 

Anders beim fair gehandelten Honig. Hier erzielt der Imker nicht nur einen höheren Gewinn als der Imker von konventionellem Honig, sondern zusätzlich wird noch Geld durch die Fair Trade Prämie in gemeinschaftliche Projekte investiert. So können Kleinbauernfamilien unterstützt werden, die die Imkerei als überlebensnotwendigen Zusatzerwerb betreiben und ihren Honig über Kooperativen im Fairen Handel vermarkten.


Kurzportrait: Weltladen Bergedorf

Die Weltläden haben ihren Ursprung im Verkauf von fair gehandeltem Kaffee. Mittlerweile sind sie zu einem Fachgeschäft mit breit gefächertem Sortiment von Lebens- und Genussmitteln wie z. B. Schokolade, Kaffee, Tee oder Wein, Geschenkartikeln, Kunsthandwerk und Textilien - alles aus Fairem Handel - avanciert. Der Weltladen Bergedorf wird von dem Verein Keimling e. V. betrieben. Fast alle Mitarbeiter des Ladens sind ehrenamtlich tätig.

 

Weltladen Bergedorf

Birgit Löffler

Bergedorfer Schloßstr. 33

21029 Hamburg

Tel.: 040/7219610

info@weltladen-bergedorf.de

www.weltladen-bergedorf.de

 

AGENTUR:

marketing teufel

Nicole Wünsch

Bergedorfer Schloßstr. 15

21029 Hamburg

Tel.: 040/60535507

nicole.wuensch@marketingteufel.com

www.marketingteufel.com


marketing teufel
Wünsch,Nicole



nicole.wuensch[at]marketingteufel.com




Suchbegriffe: Honig Honigretter Honigverkostung Bienen Imkerei Fairer Handel


Permanentlink short: http://www.onejournal.de/155342.html
Permanentlink long: http://www.onejournal.de/item/vereine-verbaende/15/201701255888b6698f905-pr69189.html

Diese Pressemitteilung bookmarken:


Weitere Pressemeldungen aus der Rubrik: Vereine und Verbände: